Home
Teile
Entwicklungen
AGB
 

Dipl. Ing. (FH) Bernhard Müller
Am Alten Wehr 11
D-87640 Ebenhofen


USt. IdNr.:
DE291028189

Kontakt

Datenschutzerklärung

Impressum

Teilefertigung

Aufgrund der Fertigungsmöglickeiten kann ich Sonderanfertigungen ohne aufwändige externe Aufträge erstellen. In der Zeit, in der ich alleine die Ersatzteile suche, habe ich diese bereits mit höherer Qualität hergestellt. Hierbei können Verbesserungen und Features ergänzt werden, die bei der Serienfertigung aufgrund ein paar Cent Kostenersparniss weggelassen wurden, z.B.:
    oft brechen Kunststoffteile von alten Fahrzeugen (im Bild Adapter Kühlwasserschlauch zum Vorratsbehälter). Durch die Fertigungsmöglichkeit werden diese in ein paar Minuten dauerhaltbar in Leichtmetall nachgefertigt.

    Gaspedal:
    hier ein zerbrochenes Gaspedal, bei dem das Scharnier nur gebogenes Material des Pedales ist (rechts im Bild). Ersatz ein Frästeil mit in Kunststoffhülsen gelagerter Achse und alles mit M6 Schrauben fixiert.

    Verlängerung für eine dw5000 Hihat, um Spielgefühl an die Vorgängerversion anzupassen (UNC Gewinde...).

    Serienfehler ausmerzen:
    klappernde Koppelstange von einem Querstabi, selbst Meyle Teile klappern bereits nach Wochen wieder. Die starke Verschränkung und Querbelastung (beim vorliegenden Teil durch die seitliche Bewegung der Starrache erzeugt und zu wenig Bewegungsumfang des gewählten Kugelgelenkes) zerstört das Kugelgelenk nach wenigen km. Aus dem Grund wird hier eine Koppelstange mit Silentgummis aus Industriebedarf aufgebaut. Rohmaterial: druckbehälterzugelassenes VA...Damit wird die Koppelstange niemals rostig...Im Bild nach einem Winter im Allgäuer Nassalzeinatz.

    Deckel FP4NC Spindel/Muttereinheit für die Z-Achse:
    Neuanfertigung aus EU Produktion für 800 Euro (zzgl. MwSt.). Diese gehen wegen der statischen Last und der ungünstigen Einbaulage relativ leicht kaputt, während X- und Y- Achse nur gereinigt und die Kugeln gewechselt werden müssen.

    Alu Teile instandsetzen:
    Alte Teile haben unter den Elementen gelitten, geeignete Strahlverfahren für die jeweiligen Werkstoffe, die richtigen Lacke und ein ev. nötiges Planen der Teile auf der Fräsmaschine.

    Bei typischerweise eingebauten Lokalelementen von verzinkten Stahl und Alugussteilen hilft nur eine hermetische Abschirmung von den Umwelteinflüssen für einen dauerhaften Korrossionsschutz. Meine Erfahrung mit Pulverbeschichtungen ist unterschiedlich. Gerade bei dekorativen Glanzlacken ist die mechanische Festigkeit eine Katastrophe. Hier bevorzuge ich spezielle Industrie 2K Lacke.


© by bmueller engineering